Walwissen
Pate werden
Delfin-Wissen
WDC Kids

Was Macht Buckelwaldame Salt Und Ihre Artgenossen So Besonders?


Salt ist einer unserer Patenschaftswale und spielt in unserer Kampagne zum grünen Wal eine ganz besondere Rolle. Als Gründerin einer großen Familie zeigt sie uns, warum es so wichtig ist, jeden einzelnen Wal zu schützen. Denn Wale sind nicht nur atemberaubende Tiere – sie schützen auch auf eine bestimmte Art und Weise das Meer. Sie sorgen für ein gesundes Ökosystem und kämpfen damit gemeinsam mit uns gegen den Klimawandel.

Regina Asmutis-Silvia arbeitet bei WDC in Südamerika und beobachtet Salt schon sehr lange. Sie erzählt uns, was so besonders an Salt ist, und warum wir sie und ihre Kinder schützen müssen.

Liebe Regina, welche Beziehung hast du als Forscherin zu Salt?

„Salt war der erste Wal, den ich damals in meinem Praktikum identifizieren konnte. Sie hat ein Merkmal, das sie ganz besonders macht: eine große, weiße Rückenflosse, die aussieht, als wäre sie von einer Salzkruste belegt. Das konnte ich durch ein Fernglas sofort erkennen. Ich habe oft beobachtet, was für eine gute Mutter und treue Freundin sie ist. Sie war auch der erste Wal, der mir das Verhalten ihrer Artgenossen näher gebracht hat. Durch sie weiß ich, wie oft ein Weibchen Nachwuchs bekommt und sie zeigt mir immer wieder, dass man ständig etwas Neues über diese tollen Meeressäuger lernen kann. Ich bin mir nicht sicher, ob wir unseren gemeinsamen schönsten Moment schon erlebt haben, oder ob er noch kommt, denn Salt überrascht mich immer wieder.“

Erzähl uns doch, was du so besonders an Salt findest.

„Salt ermöglicht uns seit über 46 Jahren einen Einblick in das Leben der Wale und welchen Gefahren sie ausgesetzt sind. Salt ist nicht nur 15-fache Mutter, sondern auch Großmutter für 17 Enkelkinder und sogar 3-fache Urgroßmutter. Das hilft uns dabei herauszufinden, wie lange sich Wale fortpflanzen können und wie wichtig Salts Rolle als Familiengründerin ist.

Wir konnten ebenfalls beobachten, dass Salt sehr enge Freundschaften pflegt. Besonders mit einem anderen Weibchen verbringt sie sehr viel Zeit, daher haben wir Salts Freundin „Pepper“ genannt – denn sie ergänzen sich.

Auch die Kultur der Wale ist sehr interessant, denn sie haben bestimmte Vorgehensweisen bei der Nahrungssuche. Salt bildet Blasennetze und diese formen sich zu einem Schleier. Fische kennen das nicht und halten sich von dem Schleier fern. Sie schwimmen dicht aneinander und somit hat Salt die beste Möglichkeit von unten mit geöffnetem Maul an die Wasseroberfläche zu schwimmen und Fische zu verspeisen. Doch nicht jeder Wal in der Familie geht gleich vor. Salts Enkelin hat da eine ganz andere Methode: Sie nutzt das „kick feeding“, indem sie kräftig mit der Schwanzflosse auf die Wasseroberfläche schlägt und damit die Fische betäubt.“

Spiralförmiger Blasenschleier (C) Tim Stenton

Was bedroht Salt und ihre Familien in den nordatlantischen Gewässern vor den USA? Und was tut WDC, um ihnen zu helfen?

„Salt jagt, reist und ruht sich gerne dort aus, wo leider auch viele Gefahren drohen. Denn diese Orte sind sehr belebt durch Fischerboote und Schiffe. Salt könnte sich leicht in einem Fanggerät verheddern oder versehentlich von einem Schiff angefahren werden. Auch die Nahrungssuche ist nicht immer leicht, denn durch den Klimawandel erwärmt sich das Wasser schneller und die Beute hält sich somit nicht lange dort auf. Wir von WDC versuchen, all diese Gefahren zu verhindern, um Salt und ihre Artgenossen zu schützen.“

Warum sind Salt und ihre große Familie so wichtig für das Ökosystem Meer und was tun sie gegen den Klimawandel?

„Wale werden auch „Gärtner der Meere“ genannt, denn sie düngen mit ihren Ausscheidungen das Phytoplankton an der Meeresoberfläche. Das Phytoplankton ist sehr wichtig, denn es produziert die Hälfte unseres Sauerstoffs, welches wir täglich ein- und ausatmen – ganz ähnlich wie Bäume an Land. Außerdem sorgen Wale dafür, dass allen Fischen genügend Nahrung zur Verfügung steht, da die Wale mit ihren Tauchbewegungen wichtige Nährstoffe im Meer verteilen. In ihren Körpern speichern Wale über ihr gesamtes Leben Kohlenstoff, der sich somit nicht mehr zu CO2 verbinden und das Klima verändern kann. Salt und ihre Artgenossen sind also echte Helden im Kampf gegen den Klimawandel!“

Was können wir von Salt und anderen Buckelwalen lernen?

„Das Wichtigste ist, dass alle Menschen verstehen, wie wichtig Wale für unser Ökosystem sind und das wir alle sie beschützen können, indem wir zum Beispiel Plastikreste am Strand aufheben und richtig entsorgen. Wenn Plastik nämlich im Meer landet, können Wale und andere Meeresbewohner es verschlucken und manchmal sterben sie sogar daran. Salt hat uns noch einiges zu erzählen, aber wir müssen dafür sorgen, dass sie das auch noch lange tun kann.“

Hier findest du einen Film über Salt und ihre Artgenossen und wie sie helfen unser Klima zu schützen.

Und jetzt haben noch ein paar Rätselfragen für dich, mal sehen ob du sie richtig beantworten kannst (falls du Hilfe benötigst; die richtigen Antworten findest du unter dem Foto am Ende dieser Seite). Viel Erfolg!

1. Eine bestimmte Pflanzenart stellt die Nahrung für Fische dar und wird von den Walen mit ihren Ausscheidungen gedüngt. Wie heißt diese?

2. Wale tun viel Gutes für die Meere und das Ökosystem. Wie werden sie daher auch genannt?

3. Wie heißt Salt’s langjährige Freundin, mit der sie gerne Zeit verbringt?

4. Welche Methode nutzt Salt’s Enkelin, um Fische zu fangen?

5. Welches Merkmal hat Salt, dass sie so besonders macht?
Kleiner Tipp: Es ist weiß und lässt sich durch ein Fernglas gut erkennen



Lösung 1: Phytoplankton
Lösung 2: Gärtner der Meere
Lösung 3: Pepper
Lösung 4: kick feeding
Lösung 5: eine weiße Rückenflosse

-

Mit einem Klick auf diesen Link verlässt du die WDC Kids-Webseite.